Corona: Stufe 4

Psychosoziale Unterstützung – Das PSU-Team Unterer Niederrhein

Wir Einsatzkräfte sind ein Stück weit gewohnt, mit Belastungen umzugehen. Allerdings können Einsätze aber nicht nur körperlich anstrengend, sondern auch psychisch und emotional belastend sein. Wir werden immer wieder mit großem menschlichem Leid, Schmerz, Tod, Gewalt oder Zerstörung konfrontiert und erleben selber Situationen, die für uns später mit Gefahren und Ängsten verbunden sind. Die Bewältigung solcher Erlebnisse kann schwierig sein.

An dieser Stelle setzt die psychosoziale Unterstützung (PSU) an. Das PSU-Team Unterer Niederrhein ist ein interkommunaler Zusammenschluss von speziell ausgebildeten Helfern, die selber auf langjährige Erfahrungen bei der Feuerwehr, beim Rettungsdienst oder bei anderen Hilfsorganisationen zurückblicken können. Das PSU-Team bietet betroffenen Einsatzkräften ein offenes Ohr, kameradschaftliche Hilfe, Stressbewältigung, Empfehlungen, Tipps und Unterstützung beim Abbau von Belastungsreaktionen an.

Angeboten werden außerdem Einsatzbegleitung und Intervention, Kurzbesprechungen nach dem Einsatz, Einzel- und Gruppengespräche, strukturierte Nachbesprechungen einige Tage nach dem Einsatz, Nachfolgeangebote, Vermittlung weiterführender Hilfe, Einzelberatung, Führungskräfteberatung und Prävention.

Kontakt

Das PSU-Team kann entweder direkt vom Einsatzleiter über die Leitstelle des Kreises Kleve alarmiert werden, auch zur überörtlichen Hilfe. Betroffene Einsatzkräfte können auch gerne direkten Kontakt aufnehmen.

  • per eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • telefonisch über die Leitstelle des Kreises Kleve: 02821 77-10
Flyer herunterladen