Corona: Stufe 4

Drei sturmbedingte Einsätze

Dreimal musste die Feuerwehr Kleve heute Nachmittag (13. März 2021) zu Sturmschäden ausrücken. Ein entwurzelter Baum blockierte die Bahnstrecke von Kleve nach Bedburg-Hau.

Gegen 14:48 Uhr ging ein Alarm für den Löschzug Kleve ein. Ein Baum sollte auf Höhe des Klever Rings über die Bahngleise Richtung Bedburg-Hau gefallen sein. Der bereits für die Fällung vorgesehene Baum war durch den Sturm entwurzelt worden und über die Schienen gekippt. Die Bahnstrecke wurde sofort gesperrt. Nach Bestätigung der Streckensperrung und nach Absprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bahn AG wurde der Baum von den Gleisen entfernt und der Bahnbetrieb wieder aufgenommen. Der Einsatz dauerte bis kurz vor halb vier.

Um zehn nach vier wurde dann der Löschzug Rindern wiederum zu einem umgekippten Baum am Tweestrom alarmiert. Dieser lag über dem Fahrradweg und der Fahrbahn. Die Straße wurde abgesperrt und der Baum beseitigt. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben, die die Straße wieder für den Verkehr freigab.

Um Viertel vor fünf kam dann der dritte Einsatz hinzu, wieder für den Löschzug Rindern. Ein Baum am Drususdeich in Rindern war über die Straße gekippt und in der gegenüberliegenden Baumzeile hängen geblieben. Diese Einsatzstelle wurde abgesperrt und dem Ordnungsamt übergeben. Der Baum wird Anfang der Woche ordnungsgemäß beseitigt werden. Bis dahin bleibt die Straße gesperrt.