Corona: Stufe 1

Schwerer Verkehrsunfall auf der Grunewaldstraße

Am heutigen Dienstag (4. Februar 2020) gegen 08:08 Uhr wurde die Feuerwehr Kleve zu einem Verkehrsunfall auf der Grunewaldstraße alarmiert. Ein Pkw war frontal mit einem Baum zusammengestoßen. Eine Person konnte schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Einsatzstelle befand sich im Reichswald, in Sichtweite der B504. Beim Eintreffen fand man den verunfallten, stark verformten Pkw auf dem Radweg vor. Dieser war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer war glücklicherweise nicht eingeklemmt und konnte ohne technische Maßnahmen gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde durch den Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Im weiteren Verlauf wurden durch die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und die Einsatzstelle abgesichert.

Im Einsatz waren die Löschgruppe Reichswalde, die Löschzüge Kleve und Kellen sowie die städtischen Bediensteten mit ca. 35 Einsatzkräften.