Anwohner verhindern Flammenüberschlag auf Wohnhaus

Datum 22. Juli 2022 23:47
Stichwort B1 Mülltonnenbrand
Ort Saalstrasse
Einsatzleiter BI Mickael Bernhagen
Einsatzende 23. Juli 2022 00:45
(Dauer 00:57 h)
Einheiten
  • Löschzug Materborn Löschzug Materborn
  • Drehleiter Materborn Drehleiter Materborn
Einleitungsbild

Einsatzbericht

Am gestrigen Abend (23. Juli 2022) gegen viertel vor zwölf meldete ein Hausbewohner der Kreisleitstelle brennende Mülltonnen an seinem Wohngebäude. Unverzüglich alarmierte die Leitstelle die Löscheinheit Materborn der Feuerwehr Kleve.

Bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte meldete der Disponent, dass die Anwohner bereits erste Löschmaßnahmen eingeleitet und das Feuer unter Kontrolle gebracht hätten. Dies konnte der Einsatzleiter vor Ort bestätigten. An einem Wohngebäude abgestellte Mülltonnen waren in Brand geraten und hatten die Außenfassade des Gebäudes derart beschädigt, dass die Einsatzkräfte diese Fassade gewaltsam öffnen mussten. Die Flammen waren bereits unter die Fensterbank geschlagen und erreichten sogar die Außenseite des ersten Obergeschosses. Nachdem die Außenfassade geöffnet wurde, konnte der Angriffstrupp mithilfe der Wärmebildkamera und einem Kleinlöschgerät Nachlöscharbeiten durchführen und die Brandstelle begutachten. Auch wurde das Brandgut auf dem Boden auseinandergezogen und abgekühlt.

Parallel wurde mit einem Hochleistungslüfter das Gebäude belüftet. Der Brandrauch war in das Gebäude gezogen und hatte dort mehrere Heimrauchmelder ausgelöst. Auch wurde die Einsatzstelle für die Feuerwehrarbeiten ausgeleuchtet.

Nachdem „Feuer aus“ gemeldet werden konnte, die Einsatzstelle durch die Polizei abgenommen wurde und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr sich ein Bild von der Einsatzstelle verschafft hatte, konnten nach den Aufräumarbeiten die Einsatzkräfte nach circa einer Stunde die Einsatzstelle verlassen.

Einsatzmittel