Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhinderte Wohnhausbrand

Datum 16. November 2021 13:38
Stichwort B2 Feuer Kleingebäude
Ort Poststrasse
Einsatzleiter StBI Carsten Luipers
Einheiten
  • Löschzug Kleve Löschzug Kleve
Einleitungsbild

Einsatzbericht

Gegen 13:38 Uhr wurde der Löschzug Kleve, sowie die städtischen Bediensteten mit dem Stichwort "Feuer Kleingebäude" zur Poststraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand eine Garage in Vollbrand und die Flammen drohten auf das Wohngebäude überzugreifen. Daher wurde sofort ein Trupp mit umluftunabhängigem Atemschutz zur Brandbekämpfung entsandt, um das Übergreifen der Flammen zu verhindern. Im Anschluss wurde die Brandbekämpfung innerhalb der Garage vorgenommen. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, musste das deformierte Garagentor ausgebaut werden, um an die restlichen Glutnester zu gelangen. Anschließend wurde das restliche Brandgut mit Löschschaum bedeckt und die Räumlichkeiten mit der Wärmebildkamera auf Glutnester untersucht. Als auch dies erledigt war, konnten die 26 Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Carsten Luipers die Einsatzstelle verlassen.

Einsatzmittel