Corona: Stufe 4

Rohrbruch überflutet Straße in Rindern

Heute morgen (23. Juli 2020) gegen 5:55 Uhr wurde der Löschzug Rindern zu einem Rohrbruch in der Straße „Zur Alten Mühle“ alarmiert. Beim Eintreffen war die Straße großflächig überflutet. Der Keller eines Anwohners lief voll Wasser.

Ein in der Straße verlegtes Wasserrohr war Leck geschlagen und hatte die Straße unterspült. Das Wasser lief auch in den Keller eines Anwohners und sammelte sich dort bis zu einer Höhe von einem Meter. Um eine weitere Ausbreitung des Wassers zu verhindern, musste die Wasserversorgung durch die Stadtwerke Kleve an drei Stellen abgesperrt werden. Hierdurch kam es für einige Haushalte kurzzeitig zu einer Unterbrechung der Wasserversorgung. Parallel dazu wurde der Keller des betroffenen Anwohners mit einer Tauchpumpe von den Wassermassen befreit. Im Anschluss daran wurde die unterspülte Straße aus Sicherheitsgründen gesperrt. Gegen ca. 8:00 Uhr konnte der Löschzug Rindern, der mit 14 Einsatzkräften vor Ort war, die Einsatzstelle an die Stadtwerke übergeben.