Corona: Stufe 4

In Wohngebiet abgestellte Lkw-Zugmaschine brannte völlig aus

Heute früh (25. Mai 2019) um 4:02 Uhr fand die Nacht für die Mitglieder der Löschzüge Kleve und Süd (Materborn/Reichswalde) ein jähes Ende: Eine Lkw-Zugmaschine hatte aus noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Diese war mitten in einem Wohngebiet in der Klever Oberstadt (Henri-Dunant-Straße) abgestellt. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Menschen wurden nicht verletzt.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte wurde schnell klar, dass mehrere Fahrzeuge betroffen waren: Zwei in der Nähe geparkte Pkw waren ebenfalls von der Hitze in Mitleidenschaft gezogen worden. Mit Löschschaum konnte der Brand in wenigen Minuten soweit eingedämmt werden, dass der Brand sich nicht mehr ausbreiten konnte. Im weiteren Verlauf mussten nur noch kleinere Glutnester abgelöscht werden.

Aufgrund der Belastung der Umwelt durch auslaufende Betriebsstoffe wurde die Untere Wasserbehörde hinzugezogen und eine Kehrmaschine der Umweltbetriebe bestellt. Gegen 6:16 Uhr war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren 34 Feuerwehrleute.