Corona: Stufe 4

Sturmtief „Eberhard“ fegte über Kleve hinweg

Das Sturmtief mit orkanartigen Böen fegte am Sonntagnachmittag (10. März 2019) von Westen über Nordrhein-Westfalen hinweg. Landesweit entstanden in der Folge rund 1.000 Einsätze für die Feuerwehren. Im Stadtgebiet Kleve war die Einsatzlage eher übersichtlich.

Zu insgesamt „nur“ 8 Einsätzen musste die Feuerwehr Kleve ausrücken: Mehrere Bäume waren über Straßen gefallen, bzw. drohten umzustürzen und mussten gefällt werden. Gegen 15:40 Uhr wurden einzelne Einheiten alarmiert, um die Wachen zu besetzen. Die Einsatzstellen verteilten sich auf die Ortsteile Kleve, Materborn, Rindern und Reichswalde. Gegen 17:00 Uhr waren der Sturm abgeflaut und Einsatzstellen abgearbeitet.