Corona: Stufe 4

Feuerwehr Kleve absolviert Fahrsicherheitstraining

Am Samstag, dem 3. Juni, fand das 1. Fahrsicherheitstraining der Feuerwehr Kleve im Kellener Industriegebiet an der Van-Houten-Str. statt. Da im Mai 3 neue Löschfahrzeuge in den Dienst gestellt wurden, hatte Rolf Tepest, Löschzugführer des Löschzuges Kellen, die Idee, ein solches Training zu organisieren und durchzuführen.

16 Feuerwehrkameraden aus Warbeyen, Kleve und Kellen haben mit 4 Großfahrzeugen, allesamt Löschfahrzeuge, am Fahrsicherheitstraining teilgenommen. Unter der fachkundigen Leitung des Fahrsicherheitstrainers Jürgen van Os wurden Themen wir die richtige Einstellung des Sitzes aber auch die Bedeutung aller Fahrzeugspiegel und des Einweisers bei Rückwärtsfahrt hervorgehoben. Auch die Fahrphysik und das Fahrverhalten mit vollständig besetzter Mannschaftskabine wurden thematisiert und erprobt.

Die besonderen Höhepunkte aber waren natürlich die praktischen Fahrten zu den Themenbereichen: Vollbremsung bei 50 km/h, Slalomfahren und abschließend die Vollbremsung bei 50 km/h mit gleichzeitigem Ausweichen von Hindernissen. Am Ende der kurzweiligen Veranstaltung mit einigen Adrenalinschüben waren sich alle einig: Das sollte nicht das letzte Training dieser Art gewesen sein.