Corona: Stufe B

Wer zieht mit ins neue Feuerwehrhaus?

Anfang Januar haben die Baumaßnahmen für das neue Feuerwehrhaus in Griethausen begonnen. Die Fertigstellung ist noch für dieses Jahr geplant. Neue Mitglieder sind in der Löschgruppe Griethausen herzlich willkommen!

Das bisherige Feuerwehrhaus ist aus den 1960er-Jahren und wurde damals zwar schon mit viel Weitsicht erbaut, entspricht aber trotzdem in vielen Punkten nicht mehr den heutigen Anforderungen. „Gut war, dass wir schon zwei Einsatzfahrzeuge und das Rettungsboot in der Fahrzeughalle unterstellen konnten“, so Brandinspektor Andreas Nelleßen, der Griethausener Löschgruppenführer. „Allerdings mussten die Fahrzeuge bisher hintereinander stehen.“

Erst mit dem Neubau am Ortseingang werden die heutigen Standards erfüllt: Die Stellplätze der Fahrzeuge werden nebeneinander vorgesehen, es werden geeignete Umkleideräume und Sanitärbereiche zur Verfügung gestellt und eine sogenannte Schwarz-Weiß-Trennung umgesetzt. Das bedeutet, dass der Bereich für verschmutzte Einsatzkleidung und Ausrüstung räumlich vom „sauberen“ Bereich getrennt wird.

Die Löschgruppe Griethausen zählt momentan 20 Mitglieder. Den Neubau möchte man zum Anlass nehmen, um für neue Einsatzkräfte zu werben. Die Feuerwehr ist in Griethausen ein fester Bestandteil des Dorflebens und dies soll auch in Zukunft so sein. Egal, ob es sich um junge Erwachsene oder auch „Seiteneinsteiger“ handelt, Interessierte sind herzlich willkommen!

Melden kann man sich bei jedem Mitglied der Löschgruppe Griethausen oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sobald es der Corona-Stufenplan der Feuerwehr Kleve wieder zulässt, kann man auch einfach an den Übungsterminen „schnuppern kommen“. Diese sind immer freitags in den geraden Kalenderwochen um 18:30 Uhr am jetzigen Feuerwehrhaus.