Corona: Stufe 4

Corona-Stufenplan der Feuerwehr Kleve

Mit dem 17. Juni 2021 begeben wir uns in die Stufe 4 des Corona-Stufenplanes. Die bisher umgesetzten Schutzmaßnahmen haben ein Maximum an Einsatzbereitschaft sichergestellt.

Der Stab der Feuerwehr Kleve hat zum schrittweisen Ausstieg aus den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie einen Stufenplan erarbeitet. Der 5-stufige Plan hat zum Ziel, die pandemie-bedingten Einschränkungen schrittweise zu lockern. Bei Änderungen der Infektionslage kann damit schnell reagiert werden. Die Stufe kann also sowohl herauf- als auch herabgesetzt werden. Die Stufe 1 stellt die stärksten Einschränkungen dar (so wie vor dem 28. Mai gültig), während die Stufe 5 dem Normalbetrieb (wie vor Corona) entspricht.

Die aktuell gültige Stufe wird durch die Leitung der Feuerwehr auf dem Dienstweg angeordnet und auch hier veröffentlicht (s. o.). Als Entscheidungsbasis werden u. A. die für den Kreis Kleve veröffentlichten Zahlen zur Sieben-Tage-Inzidenz herangezogen. Diese werden vom Kreis Kleve täglich veröffentlicht.

Begriffsklärung

  • AHA+L bedeutet Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen und in geschlossen Räumen Lüften.
  • Masken Im Bereich der Feuerwehr sind nur medizinische Masken (OP-Masken) oder FFP2 zulässig. In bestimmten Einsatzsituation kann aufgrund der Gefährdungsbeurteilung die FFP2-Maske durch die Führungskräfte angeordnet werden.
  • 3G steht für Getestete, Geimpfte oder nachweislich Genesene. Notwendige Tests werden durch die Feuerwehr bereitgestellt

Stufe 4 (Inzidenz < 35)

Allgemeines

  • Allgemeine Verhaltensregelung: Im Freien oder Feuerwache mit AHA+L
  • Nutzung von Innenräumen: Im Freien oder Feuerwache mit AHA+L

Einsatzdienst

  • Schutzausrüstung: Medizinischer Mundschutz
  • Zusätzliche persönliche Schutzausrüstung: Gemäß Gefährdungsbeurteilung
  • Einsatz taktischer Löschzüge: Unbeschränkt
  • Ausrückung weiterer taktischer Löschzug: Unbeschränkt
  • C-Dienst: Nicht erforderlich

Übungsdienst

  • Praktischer Übungsdienst: Gesamte Feuerwehr Kleve
  • Teilnehmer am praktischen Übungsdienst: 3G

Weitere Dienste

  • Arbeitsdienste: Unbeschränkt
  • Mobile Retter: Zulässig
  • Dienst in anderen Einheiten, Alarmierung städtische Beschäftigte oder Hilfsorganisationen: Zulässig
  • Essen, Trinken, Zusammentreffen im Rahmen der Dienste: Im Freien oder Feuerwache mit AHA+L
  • Aktivitäten und Teilnahme der Ehrenabteilung: 3G
  • Brandschutzerziehung /-Aufklärung: Im Freien oder Feuerwache mit AHA+L und 3G
  • Musiktreibende Einheiten: Gem. Landesvorgaben